Creapure®

Den Satz „Creatin ist Creatin!" wirst Du unter Gleichgesinnten im Studio oder im Freundeskreis schon einmal gehört haben. Es geht hier explizit um das Creatin Monohydrat, ein Produkt das Du in zahllosen Varianten kaufen kannst. Die Aussage soll Dir "bewusst" machen, dass sich die Produkte mit Creatin Monohydrat im Grunde nur Durch das Label, das Marketing und den Preis unterscheiden und die Qualität immer gleich hoch ist. Wenn es sich um ein einwandfreies Produkt handelt wird die physiologische Wirkung im Muskel die Gleiche sein. Du wirst also keinen körperlichen Unterschied feststellen, bis hierhin ist der Satz also gar nicht so falsch.

Trotzdem sind Creatin Monohydrate bei weitem nicht gleich, die Rohstoffe unterscheiden sich in einigen wichtigen Faktoren, die einen anderen Preis rechtfertigen und Dir einen anderen Grad von Sicherheit in Hinsicht auf Schadstoffbelastung und Krankheitserreger geben. Auch die Hersteller selbst unterscheiden sich in der Hinsicht, wie sie mit dem fertigen Produkt umgehen, um Dir Transparent Informationen zu vermitteln. Wir geben Dir die richtigen Informationen an die Hand damit Du verstehst, warum reines Creatin, trotz gleicher Wirkung, nicht immer gleich ist und warum der Preis nicht immer gleich hoch sein kann.

In dieser Kategorie findest Du Produkte entweder ausschließlich Creatin Creapure® bestehen.

Produkte der Kategorie Creapure®

1 bis 6 (von insgesamt 6)

Herkunft unbekannt – nicht mit Creapure®!

Creatin ist im Grundsatz nicht extrem kompliziert herzustellen. Es gibt weltweit einige Unternehmen, die in der Lage sind ein Creatin Pulver von guter Qualität zu produzieren. Und so bedienen sich Supplementhersteller weltweit auch bei Rohstoffen aus der ganzen Welt. Aufgrund der doch recht niedrigen Preise wird sehr oft auf asiatische Rohstoffe zurückgegriffen. Hier bieten Firmen, aufgrund der extrem niedrigen Lohnkosten häufig die für die Supplementfirmen einfach die beste Möglichkeit, ihre Gewinnspanne zu vergrößern. Ob die Qualität darunter leidet lässt sich schlecht bis garnicht sagen.

Hier unterscheidet sich Creapure® schon das erste Mal von anderen Creatin Monohydrat Pulvern. Bei einem Produkt, das ausschließlich Creapure® enthält, ist der Rohstoff nämlich zu 100% in Deutschland hergestellt worden. Das bedeutet, das Creapure® wurde hier nach den strengen Normen, laufenden Kontrollen und besten Bedingungen gefertigt, damit die Qualität so hoch wie möglich ist.

Um möglichst wenig Angriffspunkte für Verschmutzungen zu bieten, wird Creapure® in einer vollkommen abgeschlossenen Produktionslinie gefertigt. Die Verpackung des Produktes, vor dem Versand, findet unter speziellen Vorsichtsmaßnahmen, in einem eigens dafür eingerichteten Raum statt.

Ein Endprodukt – verschiedene Wege

Ein weiterer Unterschied zwischen Creapure® und vielen anderen Creatin Rohstoffen ist der Prozess der Herstellung. Ein weit verbreitetes Herstellungsverfahren setzt S-Methylthioharnstoff und die Aminosäure Sarkosin als Rohstoffe für die Herstellung ein.

Beim Creapure® arbeitet man mit etwas anderen Rohstoffen als Basis. Man verwendet dafür Sarkosinat und Cyanamid, das Amid der Cyansäure. Diese Art Herstellung von Creatin Monnohydrat Pulver gilt, im allgemeinen als bester und sicherster Weg. Trotzdem kann es auch hierbei zu unerwünschten Nebenprodukten kommen. Das größte Problem stellt hierbei DHT (Dihydrotriazin) dar, aber alleine schon durch die hochwertige Herstellung des Cyanamid kann das Risiko hierfür minimiert werden. Die dauerhafte Kontrollen während und nach Abschluss der Herstellung sichern beim Creapure®, dass keine nachweisbaren Spuren DHT im Produkt enthalten sind und die Qualität hoch bleibt.

Sind also alle Creapure® einwandfrei?

Diese Frage kann man nur für jedes fertige Endprodukt separat beantworten. Denn wann immer ein weiterer Schritt in der Verarbeitung erfolgt, kann es zu Verunreinigungen kommen. Das fängt schon beim Füllen in die Verpackung an. Wenn die Beutel oder Dosen nicht korrekt behandelt wurden, ist hier schon erneutes Potenzial für eine Kontamination mit Schmutz oder Allergenen. Auch beim Abfüllen von Kapseln besteht ein Risiko. Was wurde hier vorher abgefüllt und wurde die Maschine anschließend korrekt gereinigt? Wir möchten Dir hier keine unnötige Angst machen, ein ein sehr großer Teil der Produkte, vor allem aus deutscher Abfüllung, wird völlig in Ordnung sein. Eine deutlich größere Sicherheit bieten trotzdem weitere Analysen des Endproduktes. Diese Analysen lassen für Dich als Kunde dann auch Rückschlüsse auf das Produkt zu, das zu Dir nach Hause kommt zu.

Wirkt Creapure anders?

Nein. Creapure ist wie jede andere reine Creatin Monohydrat geeignet, um Dich bei intensiven Muskelanstrengungen zu unterstützen. Es kann die Leistungsfähigkeit im Training und Wettkampf durch anheben des ATP Levels steigern und Dir helfen, mehr Kraft abzurufen. Wie groß diese Steigerung ist, hängt von den Vorrausetzungen im Körper ab, Trainingsstand und eine abwechslungsreiche Ernährung sind Faktoren die den Effekt beeinflussen. Auch Dein Training selbst hat natürlich einen Einfluss. Es gibt nur wenige Menschen, die gar keine Wirkung bemerken. Gerade bei vielen harten Workouts in der Woche, oder harter körperlicher Arbeit, ist Creatin eine günstige und sinnvolle Nahrungsergänzung.

Erwarte aber keine Wunder. Niemand kann Dir garantieren, dass Du durch eine Anwendung von Sportnahrung mehr Kraft bekommst. Wenn der Muskel durch die Menge aus der Nahrung schon gesättigt sein sollte, wird die zusätzliche Menge Creatin Monohydrat keine Auswirkung haben. Auch solltest Du dem Produkt etwas Zeit geben um die Auswirkungen auf Deinen Körper und Deine Leistung zu registrieren. Beachte auch, dass es durch die Einlagerung von Wasser in den Muskeln zu einer Gewichtszunahme kommen kann. Besonders in eine Phase des Muskelaufbaus solltest Du auf eine gesunde Lebensweise und ausgewogene Ernährung achten. Wenn Du zusätzliches Körperfett aufbaust, liegt es nicht am Creatin Monohydrat.

Die richtige Einnahme

Bei der Einnahme von Creatin kommt es immer wieder zu Missverständnissen oder etwas veralteten Einnahmeempfehlungen. Eine sogenannte "Creatin-Kur", oder eine Pause bei der Einnahme, ist nicht nötig. Du kannst Dein Creatin einfach täglich einnehmen. Eine Nutzung vor oder nach dem Training bringt keine Vorteile.

Wir empfehlen dabei eine Portion von 3g Creatin Pulver oder Kapseln. Benutze dafür den in der Dose befindlichen Dosierlöffel und rühre das Creatin in reichlich Flüssigkeit ein. In der Praxis haben sich 250-300ml Wasser bewährt. Um die Löslichkeit zu unterstützen, kann das Wasser dazu auch lauwarm sein. Wenn du Kapseln oder Tabletten benutzt musst Du die passende Dosierung entsprechend umrechnen.

Quellen:
http://www.alzchem.com/de/ernaehrung/Creapure®
https://www.gmpplus.org/pagina/561/what-is-gmp.aspx
https://www.gmpplus.org/pagina/902/cert_feed_safety_assurance.aspx
http://www.koelnerliste.com/koelner-liste.html
http://www.chemicalbook.com/ChemicalProDuctProperty_DE_CB1489404.htm
http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/018090.xml?f=templates$fn=default.htm$3.0
https://pubchem.ncbi.nlm.nih.gov/compound/160202#section=3D-Conformer


TIPPS, TRICKS & ANGEBOTE

Jetzt eintragen und 10% Neukundenrabatt sichern!
Zusätzlich erhältst Du regelmäßig Tipps & Tricks rund um das Thema Ernährung & Supplements.

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden.