Aminosäuren

Aminosäuren

Wenn es um unsere Versorgung des Körpers für den idealen Muskelaufbau geht, spielen sie eine wichtige Rolle, die Aminosäuren. Die Basis des Lebens, das von der DNA bis zu einem kaufbaren Whey Protein fast überall zu finden sind, liegen im Fokus dieser Produktkategorie.

Diese Kategorie umfasst alle Produkte, die zu einem großen Teil, oder ausschließlich Aminosäuren enthalten. Es kann sich dabei um ein Produkt handeln, das nur einige verschiedene (z.B. BCAA), oder sogar nur eine einzige Aminosäure (z.B. L-Arginin, Glutamin oder Taurin) beinhaltet. Es gibt dabei Produkte in Kapsel-, Tabletten- und Pulverform zusammen.

Ein Teil unserer Zellen und unseres Energiestoffwechsels basiert auf Protein. Proteine sind eine Anordnung von 50 oder mehr Aminosäuren. Wenn wir also bei Produkten, oder der Biologie von Protein oder Proteinen reden, dann reden wir eigentlich immer von Aminosäuren. Viele in der Sport- und Fitnessszene beliebte Produkte sind Aminosäuren in Pulverform oder als Kapsel. Egal ob es sich um eine Spaßergänzung wie L-Arginin handelt oder eine Beta-Aminosäure wie Beta-Alanin, die Deine Leistung verbessern kann. Sie alle gehören in die Übergruppe der Aminosäuren.

Produkte der Kategorie Aminosäuren

1 bis 30 (von insgesamt 48)

Proteinogen oder nicht?

Der Begriff der Proteinogenen Aminosäuren dreht sich um den Sachverhalt, was Dein Körper mit dieser Aminosäure in den weiteren Schritten macht. In unserem Körper gibt es eine große Menge an Vorgaben, Bauplänen z.B. für neue Körperzellen. Alle Aminosäuren, die unser Körper benutzen kann, um solche neuen Bausteine des Körpers zu synthetisieren tragen die Bezeichnung proteinogen, das steht Übersetzt für "Protein erzeugend".

Essentiell oder nicht?

Eine weitere Einteilung, die man bei den Aminosäuren machen kann, ist die in essentiell, semi-essentiell und nicht essentiell. Was bedeutet das ganz genau?

Es gibt Aminosäuren, die Du Deinem Körper von außen zuführen musst. Es ist dabei egal, ob das über eine Nahrungsergänzung, oder eine ausgewogene Ernährung passiert, Dein Körper benötigt diese Aminosäuren zum Leben und Überleben.

Für den Menschen sind

  • Valin
  • Methionin
  • Leucin
  • Isoleucin
  • Phenylalanin
  • Tryptophan
  • Threonin
  • Lysin

zu jeder Zeit essentielle Aminosäuren und können vom Körper nicht selbst synthetisiert werden. Bis auf die semi-essentiellen Aminosäuren können alle Anderen vom Körper jederzeit direkt selbst synthetisiert oder durch Modifikation (Veränderung) andere Aminosäuren hergestellt werden.

Die Aminosäure Cystein kann von Deinem Körper aus der essentiellen (siehe Liste oben) Aminosäure Methionin hergestellt werden. Wenn Dein Körper also genug Cystein bekommt, braucht der Körper von außen kein Cystein, daher zählt Cystein zu den nicht-essentiellen Aminosäuren.

Tyrosin dagegen, ein Sonderfall und zeitweise essentiell. In der menschlichen Wachstumsphase ist der Körper noch nicht in der Lage Phenylalanin so zu modifizieren, dass daraus Tyrosin wird. In dieser Phase ist der Mensch also auf eine Zufuhr von Tyrosin von außen angewiesen, mit dem Erwachsen werden ist das dann nicht mehr nötig. So wird aus einer essentiellen Aminosäure mit der Zeit eine nicht-essentielle.

Aminosäuren im Essen

In Deiner täglichen Ernährung nimmst Du durch die verschiedenen Lebensmittel Aminosäuren in Form von Protein auf. Es macht dabei einen Unterschied, was für ein Lebensmittel Du isst und ob es sich um ein Produkt aus Pflanzen oder tierischen Stoffen handelt. Es gibt Quellen, die beinhalten alle Aminosäuren, die Dein Körper verarbeiten kann. Sollte bei dem Protein eine der 9 essentiellen Aminosäuren fehlen bezeichnet man das Ganze als „unvollständiges Protein.

Das Profil muss passen

Damit ein Protein vom Körper optimal verwertet werden kann, müssen dem Bedarf des Körpers entsprechend Aminosäuren vorhanden sein. Das Verhältnis der Aminosäuren einer Proteinquelle wird auch Aminosäurenprofil genannt. Je ähnlicher dieses Profil dem menschlichen Bedarf ist, desto höher ist die biologische Wertigkeit. Tierische Quellen sind dafür am besten geeignet. Sie sind reich an den essentiellen Aminosäuren wie z.B. Leucin, Isoleucin und Valin. Sobald man Proteinquellen miteinander mischt verändert sich das Aminosäurenprofil und damit auch der Wert, den die Mahlzeit in Hinsicht auf ihren Proteinanteil hat. So kann die Kombination von einer tierischen und einer pflanzlichen Quelle in der Theorie, die von einzelnen tierischen Quellen deutlich übersteigen.

Das Vollei als Referenzwert der biologischen Wertigkeit hat einen Wert von 100. Das ist ein guter Wert, bedeutet aber keineswegs, dass die biologische Wertigkeit hier 100% entspricht und es kein weiteres Potenzial nach oben hat. Die Kombination von 65% Kartoffel und 35% Vollei hat nämlich in Kombination ein deutlich besseres Verhältnis der Aminosäuren. Die biologische Wertigkeit steigt auf satte 137, also fast 40% hoher als beim Vollei alleine. Trotzdem ist es nicht einfach, diesen Wert zu erreichen, denn hier wird sich auf die Proteinmenge bezogen. Das heißt, es müssen auf 22g Kartoffelprotein 11g Protein aus dem Vollei treffen. Das entspricht 1100g Kartoffeln auf 100g Ei. Alleine schon die pure Menge ist dabei schwierig zu in den täglichen Speiseplan unterzubringen, vor allem weil man damit schon fast 900kcal aber, erst 33 Gramm Protein abgedeckt hätte.

Hinweis

Der wirkliche Physiologische Wert einer Mahlzeit setzt sich aus deutlich mehr als der Aminosäurenbilanz, und dem Wert einzelner Aminosäuren zusammen. Neben dem Brennwert sind das natürlich die Mikronährstoffe und Spurenelemente. Ein maximales Ausrichten auf Fakten wie die biologische Wertigkeit ist unpraktisch und unsinnig.

BCAA als heiliger Grahl

Die drei verzweigtkettigen Aminosäuren Leucin, Valin und Isoleucin sind nicht nur essentiell, sondern unterscheiden sich auch in ihrer Struktur von den anderen Aminosäuren. Die BCAA werden erst in der Muskulatur metabolisiert und nicht wie die 17 „Brüder“ in der Leber. Das sorgt dafür, dass sie schneller zur Verfügung stehen können. Das unterstützt außerdem die relativ wichtige Rolle, die BCAA beim Aufbau neuen Gewebes und der Stimulation der MPS (Muskelproteinsynthese) spielen.

Pulver ist günstig

Die meisten dieser angebotenen Amino Produkte gibt es in Pulverform. Diese ermöglicht den niedrigsten Verkaufspreis und bringen Dir Verpackungseinheiten, die sehr viele Portionen enthalten. Die Produkte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sind meist neutral im Geschmack. Das bedeutet, dass hier keine Süßstoffe oder Aromen zugesetzt worden sind. Solche Produkte kosten meist mehr pro Portion oder bieten bei gleichem Portionspreis einen geringeren Anteil an Aminosäuren als die Pulver ohne Geschmacksstoffe.

Kapseln sind bequem

Einige Amino Produkte, vor allem welche, die nicht so große Portionen benötigen, sind auch als Kapsel Produkt zu haben. Kapseln sind bequem, weil man sie überall hin mitnehmen kann und auch Unterwegs konsumieren kann. Man benötigt keine Flüssigkeit oder einen Shaker, der eventuell unangenehme Geschmack bleibt in der Kapsel. Die Produkte sind in der Herstellung deutlich teurer, daher bringen Kapsel Varianten immer einen höheren Anschaffungspreis mit sich. Für Tabletten gilt ähnliches wie für Kapseln, auch wenn sie meist günstiger sind, je nach Oberfläche ist es schwerer, sie zu schlucken.

Essen für den Aufbau von Muskeln

Wenn es für Dich als Sportler um den Muskelaufbau, oder das Abnehmen geht ist es in den meisten Fällen nicht nötig, ein Aminosäuren Produkt zu kaufen. Wenn Du den Konsum von Eiweiß über Deine Nahrung steuerst und darauf achtest, dass genug Protein aufgenommen wird, sind einzelne Aminosäuren wie L-Arginin oder L-Glutamin nicht nötig. Auch Nahrungsergänzungen, die viele dieser Eiweiß Bausteine enthalten sind häufig nicht den Preis wert, den man bezahlt. Hochwertiges Protein, eine reichhaltige Auswahl an Lebensmitteln und besonders das Training sind die wichtigsten Stellschrauben an denen Du drehen solltest. Dass sämtliche Vitamine und Mineralien über Deine Mahlzeiten oder eine Ergänzung abgedeckt sin ist, für den menschlichen Körper und Deine Gesundheit weitaus wichtiger.


TIPPS, TRICKS & ANGEBOTE

Jetzt eintragen und 10% Neukundenrabatt sichern!
Zusätzlich erhältst Du regelmäßig Tipps & Tricks rund um das Thema Ernährung & Supplements.

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden.